CASE STUDY

CASE STUDY SCHULE

Zur verbesserten Hygiene in Zeiten von Corona verwendet die Franz-Stock-Realschule in Hövelhof seit November 2020 die Türklinkenaufsätze HYDH von CONTA-CLIP. Durch die bequeme Betätigung mit Unterarm oder Ellenbogen wird der Handkontakt mit viren- oder keimbelasteten Türklinken vermieden. Dank robuster Ausführung, einfacher Montage und guter Ergonomie der Produkte bewertet die Schulleitung ihre Einführung von HYDH als durchweg erfolgreich. 

Hygienische Türöffner bewähren sich im Schulalltag

Bis heute ist nicht exakt geklärt, welchen Anteil Schmierinfektionen an der Corona-Verbreitung haben. Entsprechende Untersuchungen haben jedoch nachgewiesen, dass Coronaviren auf glatten Kunststoff- und Edelmetalloberflächen unter Laborbedingungen bis zu 72 Stunden infektiös bleiben. Eine australische Studie kam sogar zu dem Ergebnis, dass Coronaviren auf glatten Oberflächen bei ausbleibender UV-Einstrahlung bis zu 28 Tage ansteckungsfähig sind. Zudem ist aus diversen älteren Studien zu anderen gefährlichen Krankheitserregern bekannt, dass Türklinken in öffentlichen Gebäuden als regelrechte „Superspreader“ fungieren.  

Corona-konformes Türöffnen im Praxistest

Bestehende Lösungen zu unpraktisch

Um das Weiterreichen von Erregern über Türklinken zu unterbinden, bieten verschiedene Hersteller Türöffner zur Unterarmbetätigung an. Allerdings werden die marktverfügbaren Modelle in der Regel mit Schrauben befestigt, können bei starker Beanspruchung verrutschen und eignen sich nur für bestimmte Klinkenprofile. Außerdem sind bei den herkömmlichen Ausführungen für rechte oder linke Türanschläge zwei unterschiedliche Varianten erforderlich. 

"Der HYDH zeichnet sich durch stabilen Festsitz auf runden,  ovalen oder eckigen Klinkenprofilen sowie durch seine Eignung für rechte und linke Türanschläge aus."

Deshalb entschloss sich CONTA-CLIP zu Beginn der Pandemie freie Kapazitäten seiner Spritzgussanlagen zur Produktion von formoptimierten Hygienetüröffnern einzusetzen. In einer konzertierten Aktion entwickelten Mitarbeiter aus der Produktentwicklung, dem Werkzeugbau und der Spritzgussabteilung mit HYDH einen werkzeuglos montierbaren Türöffner mit „One-size-fits-all“-Halterung, der auf Klinken nicht verrutschen kann. 

Universelle Lösung von CONTA-CLIP

Ein Öffner für (fast) alle Klinken

HYDH zeichnet sich durch stabilen Festsitz auf runden, ovalen oder eckigen Klinkenprofilen sowie seine einheitliche Eignung für rechte und linke Türanschläge aus. Zur Befestigung ohne Schrauben und Werkzeug lässt sich die Halterung einfach auf den Türklinkengriff stecken und mit einer der beidseitig positionierten Cliprosetten auf den rechtwinkligen Klinkenteil aufschnappen. Abschließend wird HYDH mit einrastenden Kunststoffklammern, die sich nur mittels eines Schraubenziehers wieder entfernen lassen, rüttelsicher fixiert. Der robuste und chemikalienbeständige Kunststoff gewährleistet eine problemlose Desinfektion mit scharfen Reinigungsmitteln. 

Corona-konformes Türöffnen im Praxistest

Um die Montage- und Stabilitätsvorteile im dauerhaften Praxistest zu verifizieren, hatte CONTA-CLIP im November der benachbarten Franz-Stock-Realschule in Hövelhof eine kostenfreie Ausstattung mit den Hygieneklinken angeboten. Die Schulleitung stimmte gerne zu und ließ zunächst alle Klassenraum- und Toilettentüren mit den Hygienic Door Handles ausrüsten. Neben einer „Dauereinsatz“-Erprobung der Stabilität war für die Schulleitung von besonderem Interesse, wie die Handhabung der Türöffner von Schülern und Lehrpersonal angenommen wird. Denn natürlich lässt sich eine unsachgemäße händische Betätigung aus alter Gewohnheit nicht ausschließen. Mit den Ergebnissen ist die Schulleitung hochzufrieden. Trotz hochfrequenter Nutzung im Schulalltag haben sich nicht nur Festsitz und Stabilität der Hygieneklinken bestens bewährt, auch die sachgerechte Betätigung hat sich bei den 520 Schülern und dem 40-köpfigen Lehrpersonal problemlos etabliert. 

 

Jetzt kostenlose Musterbox anfordern

Möchten Sie den HYDH in Ihrer Schule testen? Wir senden Ihnen zwei kostenfreie Produktmuster zu.